Tom Fogerty – der Bruder von John Fogerty

Zu den Alben von Tom Fogerty

Tom Fogerty

Zu den Alben von Tom Fogerty

Tom Fogerty war Rhythmusgitarrist der amerikanischen Rockband Creedence Clearwater Revival. Er stand dort im Schatten seines jüngeren Bruders John Fogerty, dem Frontmann und Leadgitarristen dieser Band. Tom Fogerty konnte jedoch seine Begabung nur in geringem Maße einbringen, da fast alle Stücke von Creedence Clearwater Revival von John komponiert, getextet oder arrangiert wurden. Lediglich ein von Tom Fogerty geschriebenes Lied wurde jemals auf einem Album der Band aufgenommen. Es handelt sich dabei um das noch aus ihrer Zeit als "The Golliwogs" stammende Lied "Walking on the Water", das später unter dem Namen "Walk on the Water" auf dem ersten Album der Band veröffentlicht wurde. Erst im letzten Werk der Band, dem im April 1972 erschienenen Album Mardi Gras, durften die zwei außer John Fogerty noch verbliebenen Bandmitglieder Stu Cook (Bass) und Doug Clifford (Schlagzeug) eigene Kompositionen vorlegen, die aufgenommen, jedoch weitestgehend negativ bewertet wurden.
Wegen Streitigkeiten mit seinem Bruder verließ er 1971 die Band. In den folgenden Jahren erschienen einige Soloplatten, die Songs sind meist gut und einige sogar sehr gut - von "Goodbye Media Man" über "Lady of Fatima", "Joyful

Resurrection" und "Sloop John B" aus seinem letzten Album, alle Songs lohnen das Zuhören. Leider erreichte Tom Fogerty nicht die ihm gebührende Aufmerksamkeit und die Akzeptanz des Publikums. Außer dem Song "Joyful Resurrection", an dem alle Mitgliedern von Creedence Clearwater Revival beteiligt waren, wurden alle Songs von Tom Fogerty keine großen kommerziellen Erfolge.
Seine chronischen Rückenprobleme hielten Tom Fogerty davon ab, seine Lieder auf Tourneen vorzustellen und wir werden nie wissen, wie einige seiner besten Songs möglicherweise in Konzerten das Publikum begeistert hätten und Tom Fogerty würde seinen Weg gemacht haben. 

Seine Platte Sidekicks wollte die Plattenfirma nicht pressen. Sie erschien erst 1992 nach seinem Tod. Die große Hoffnung der Fans, eine Wiedervereinigung der Gruppe Creedence Clearwater Revival, erfüllte sich nicht.

Tom Fogerty starb im Alter von 48 Jahren an Atemstillstand durch Tuberkulose. Ursächlich dafür war aber eine AIDS-Erkrankung, die er sich durch eine verunreinigte Bluttransfusion nach einer Rückenoperation zugezogen hatte.
Quelle: Wikipedia und allmusic


Kommentare sind geschlossen