Kenny Aronoff

Kenny Aronoff - GĂĽnter Mayer - Robert Aerts

Kenny Aronoff ist ein renommierter amerikanischer Schlagzeuger und Percussionist, dessen rhythmisches Können und sein vielseitiger Stil ihm einen legendären Status in der Welt der Musik eingebracht haben. Kenny wurde am 7. März 1953 in Albany, New York, geboren. Seine Leidenschaft für das Trommeln begann schon in jungen Jahren und er entwickelte schnell ein angeborenes Talent, fesselnde Beats zu kreieren.

Aronoffs Reise in die Musikindustrie begann, als er die Indiana University besuchte, wo er seine Fähigkeiten verfeinerte und eine formelle Ausbildung in klassischer Musik erhielt. Nach seinem Abschluss startete er eine erfolgreiche Karriere, die sich über mehrere Jahrzehnte erstreckte.

In den frühen 1980er Jahren erregte Kenny Aronoffs Schlagzeugkönnen die Aufmerksamkeit von John Mellencamp und er trat Mellencamps Band als Vollzeit-Schlagzeuger bei. Diese Zusammenarbeit erwies sich als Wendepunkt in Aronoffs Karriere, da er eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung des charakteristischen Sounds von Mellencamps Heartland-Rock-Hits spielte. Sein dynamisches Schlagzeugspiel ist unter anderem auf Mellencamps Top-Singles wie „Jack & Diane“, „Hurts So Good“ und „Pink Houses“ zu hören.



Kennys Ruf als äußerst gefragter Session- und Tour-Schlagzeuger wuchs schnell. Im Laufe der Jahre hat er mit einer Vielzahl renommierter Künstler verschiedener Genres zusammengearbeitet, darunter John Fogerty, Bob Dylan, Elton John, Bob Seger, Stevie Nicks, The Rolling Stones und unzählige andere. Seine Fähigkeit, seinen Schlagzeugstil an die einzigartigen Anforderungen verschiedener musikalischer Kontexte anzupassen, hat ihn zu einer geschätzten und respektierten Persönlichkeit in der Branche gemacht.

 

Neben seinen Beiträgen als Session-Musiker war Kenny Aronoff auch aktives Mitglied zahlreicher Bands und Projekte. Seine technische Präzision, Energie und sein schauspielerisches Können auf der Bühne haben das Publikum auf der ganzen Welt fasziniert. Ob Rock, Pop, Country oder Blues, Aronoffs Schlagzeugspiel hebt das Musikerlebnis auf ein neues Niveau.

Neben seiner beeindruckenden Karriere als Schlagzeuger ist Kenny Aronoff auch Autor, Motivationsredner und Pädagoge. Er hat Lehrbücher zum Thema Trommeln geschrieben und Rundgänge und Workshops auf der ganzen Welt geleitet, um sein Fachwissen weiterzugeben und aufstrebende Musiker zu inspirieren.

Kenny Aronoffs Vermächtnis reicht weit über die Grenzen der Schlagzeugwelt hinaus. Er hat einen unauslöschlichen Eindruck in der Musikindustrie hinterlassen, wobei seine Beiträge durch ikonische Aufnahmen und Live-Auftritte nachhallten. Sein Engagement, seine Leidenschaft und sein schieres Talent inspirieren weiterhin unzählige Musiker und Schlagzeuger und machen ihn zu einer wahren Ikone in der Welt der Musik.

Ich habe Kenny Aronoff, einen der besten Rockschlagzeuger der Welt, viele Male Live vor allem bei John Fogerty-Konzerten erlebt (Originalton John Fogerty: " The best Rock'n'Roll Drummer in the whole wide World.") Persönlich habe ich ihn auf Fogerty’s Europa-Tournee in Peer/Belgien getroffen und nochmals bei einem Yamaha-Workshop mit Bob Terry in Koblenz. Dort habe ich mich lange mit ihm unterhalten, ein sympathischer Mensch, der trotz seiner weltweiten großen Popularität bodenständig geblieben ist.

Meine persönliche Begegnung mit Kenny in Koblenz

Kommentare sind geschlossen.