John Fogerty’s elektrisierender Auftritt in Antwerpen 2017

John Fogerty, der legendĂ€re „Meister“ des Rock ’n’ Roll, kehrte nach kurzer Abwesenheit endlich nach Europa zurĂŒck und beehrte die Stadt Antwerpen mit seinem unvergleichlichen Talent. Die Vorfreude war spĂŒrbar, als sich Fans aus der ganzen Region im Sportpaleis in Antwerpen versammelten, um das musikalische Können dieses legendĂ€ren KĂŒnstlers zu erleben.

Wenn ich jedoch an seine vergangenen Konzerte in Deutschland und die alles andere als idealen Veranstaltungsorte zurĂŒckdenke, wird mir klar, dass Fogerty etwas Besseres verdient hat. Es ist ein Beweis fĂŒr sein Engagement fĂŒr die Musik und seine Fans, dass er trotz der EinschrĂ€nkungen dieser Orte immer noch sein Bestes gab. Aber dieses Mal hatte Belgien das GlĂŒck, seine Brillanz in einem großartigen Rahmen zu erleben, der einem Musiker seines Formats wirklich wĂŒrdig ist.

Die AtmosphĂ€re im Sportpaleis in Antwerpen war elektrisierend, da das Publikum vor Aufregung nur so sprĂŒhte. Die BĂŒhne war bereit, und als die Lichter gedimmt wurden, erschien die ikonische Figur von John Fogerty unter tosendem Applaus. Schon beim ersten Ton war klar, dass wir eine unvergessliche Nacht erleben wĂŒrden.

Fogertys Stimme ist keinen Tag gealtert und seine GitarrenkĂŒnste sind nach wie vor beeindruckend wie eh und je. Er nahm das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die Klassiker und versetzte uns mit zeitlosen Hits von Creedence Clearwater Revival und seiner Solokarriere in die Vergangenheit. Jedes Lied wurde mit einer unvergleichlichen Energie und Leidenschaft vorgetragen, die nur ein wahrer Meister heraufbeschwören kann.

Die Band hinter Fogerty war ebenso bemerkenswert und zeigte außergewöhnliche MusikalitĂ€t und Synergie, die die Leistung des Frontmanns perfekt ergĂ€nzte. Die Chemie zwischen ihnen war offensichtlich und sie alle schienen es wirklich zu genießen, auf der BĂŒhne zu stehen und ihre Liebe zur Musik mit dem jubelnden Publikum zu teilen.

Einer der herausragenden Momente des Abends war, als Fogerty einige seiner grĂ¶ĂŸten Hits wie „Proud Mary“, „Fortunate Son“ und „Bad Moon Rising“ auffĂŒhrte. Die Menge sang mit unerschĂŒtterlicher Begeisterung mit und verwandelte den Veranstaltungsort in einen riesigen, harmonischen Chor.

Der Produktionswert des Konzerts war erstklassig, mit beeindruckender Licht-, Bild- und Tontechnik, die dafĂŒr sorgte, dass jede Note im gesamten Veranstaltungsort erklang. Es war ein starker Kontrast zu den frĂŒheren Veranstaltungsorten in Deutschland und verdeutlichte, wie wichtig es ist, einem KĂŒnstler von Fogertys Format eine geeignete Plattform zu bieten, um zu glĂ€nzen.

Als das Konzert seinen Höhepunkt erreichte, schenkte uns Fogerty eine ausgedehnte Zugabe und gab dem Publikum genau das, was es wollte: mehr von seiner zeitlosen Musik. Der Abend endete mit einem GefĂŒhl der Euphorie, da alle Anwesenden wussten, dass sie eine wahre Rock'n'Roll-Legende in ihrer BlĂŒtezeit gesehen hatten.

Letztendlich war John Fogertys Konzert in Antwerpen ein Zeugnis seines bleibenden Erbes als einer der grĂ¶ĂŸten Musiker aller Zeiten. Obwohl wir die Vergangenheit nicht Ă€ndern können, können wir die Tatsache schĂ€tzen, dass er Belgien mit seiner Anwesenheit beehrte und sein außergewöhnliches Talent auf eine Art und Weise zur Schau stellte, die seinem Status als Rock-Ikone wirklich gerecht wird. Als die Lichter erloschen waren, verließ das Publikum mit vollem Herzen den Raum und wusste, dass es gerade Zeuge eines einmaligen Auftritts einer lebenden Legende geworden war.

Die mit meinem Smartphone aufgenommenen Videos sind leider nicht gut gelungen, aber glĂŒcklicherweise haben im Publikum noch einige Leute vernĂŒnftige Aufnahmen machen können, danke dafĂŒr an Moonshiny Sal, Kevin Minkels, Christel Braeckmans, TheGigsvids, Jos Westenberg!




Kommentare sind geschlossen.